Susan Suns Art

Wir freuen uns immer, wenn Künstler sich unserer Schablonen bedienen, um ihre Kunst zu bereichern, oder um damit in neue Richtungen zu experimentieren. Wenn die entstanden Werke dann noch einem karikativen Zweck zu Gute kommen, ist es doppelt cool !
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Susan Suns wurde in Heidelberg geboren, verließ mit 16 Jahren ihr Elternhaus und ist über viele verschiedene Lebensstationen nun wieder an ihren Geburtsort zurückgezogen.
Unter anderem lebte sie längere Zeit in St. Gallen, Heilbronn, Stuttgart, Paris, London, Maui (Hawai), Sydney und München.

Sie studierte an der University of London Politik, Geschichte, Französisch und Spanisch und an der Ludwig-Maimilians-Universität München Amerikanistik, Ethnologie und interkulturelle Kommunikation.

Sie liebt das Reisen und war schon auf 6 Kontinenten und in über 50 Ländern unterwegs. Kürzliche Reisen führten sie nach Nepal, Bhutan, Indien, wo sie erste Einblicke in erfolgreiche Entwicklungspartnerschaften erhielt.

Im November 2019 nahm sie an einer Delegationsreise zur Unterstützung einer bayerisch-ghanaischen Entwicklungspartnerschaft teil.Dort entstand die Idee mit ihren Bildern, in denen sie ihre vielfältigen, bunten Reiseeindrücke verarbeitet, einen kleinen karikativen Beitrag zu leisten. Schnell bildete sich ein europäisches künstlerkollektiv, hauptsächlich bestehend aus Susan Suns, sowie einer Schriftstellerin, einer Fotografin und einer Streetart Künstlerin. Das Kunstprojekt bleibt durch weitere, zahlreiche, anonyme Helfer lebendig, alle vereint mit dem Ziel Spenden für wohltätige Zwecke zu generieren.

So geht der Erlös der bilder von Susan Suns zu 100% als Spenden an Hilfs- und Entwicklungsprojekte. Im Moment unterstützt Susan Suns den Deutsch-Ghanaischen Freundeskreis e.V., der mehrere entwicklungspartnerschaftliche Projekte, u.a. die Ghanaian German Schol in Kumasi, in Ghana betreibt. Weitere geplante Projekte sind der Bau eines Kindergartens und eines Frauenhauses, sowie ein Brunnen- und Wasserfilterungsprojekt in Suhum, Ghana, und Wiederaufforstungsprogramme in Suhum und Kumasi, Ghana.
Mehr Info zu dem Wiederaufforstungsprojekt in Kumasi: Ashantree